Jadwiga Guirguis, Mag.a

Psychotherapeutin in Ausbildung unter Supervision

Als Psychotherapeutin in Ausbildung unter Supervision meine ich immer, "Sinn ist die beste Möglichkeit in der jeweiligen Situation.(Viktor Frankl)"

Kontakt

Wie kam ich zur Psychotherapie

Mein Name ist Jadwiga Gurguis. Ich komme ursprünglich aus Polen. Geboren bin ich in Zakopane, ein im südlichen Polen liegender Ferienort am Fuße des Tatra- Gebirges. Die Psychologie hat mich schon seit meiner frühesten Jugend interessiert. Aus diesem Grund studierte ich dann auch Psychologie in Warschau.

Augrund von persönlichen Gründen bin ich 1998 nach Wien, der Geburtsstätte der Psychotherapie, gekommen. Ich ließ mein Diplom an der Universitöt Wien nostrifizieren. Dieser Vorgang dauerte bis 2000. Danach arbeitete ich bei der Charitas und Jugend am Werk als sozialpädagischer Betreuerin bis 2006. Danach wechselte ich in die Erwachsenenbildung zu der Firma Weidinger und Partner. In diesem Jahr begann ich dann auch mit der Ausbildung in der Existenzanalyse und Logotherapie. Im Jahr 2016 erhielt ich die dann Eintragung in die Liste des Gesundheitsministeriums. Aufgrund meiner polnischen Muttersprache habe ich viele Klienten mit diesem Hintergrund.

Neben meiner Praxis arbeite ich noch in der Erwachsenenbildung und unterstütze junge Erwachsene bei der Eingliederung in den Arbeitsprozess. In meiner Freizeit betreue ich ehrenamtlich seit einem Jahr einen afghanischen Immigranten. Mein humanistisches Weltbild ist stark durch die Lehren von Viktor Frankls und seinem Schüler Alfried Längles geprägt. Ich sehe meine Arbeit alsTherapeutin mehr als Berufung als Beruf und sie erfüllt mich mit Sinn. Vor allem in einer Zeit, in der sich alles so rasant verändert, wird es meiner Meinung nach immer wichtiger nach dem warum zu fragen und auch Antworten zu für sich zu finden.

Was verstehe ich unter Psychotherapie?

 

Was erwartet KlientInnen, wenn sie mit mir arbeiten?

Als Therapeutin vertrete ich die Richtung der Existenzanalyse und Logotherapie. Existenzanalyse bedeutet im heutigen umfassenden Sinne Analyse der Bedingungen für ein wertfühlendes, selbstgestaltetes und eigenverantwortliches Leben. Die Existenzanalyse arbeitet an den personalen Voraussetzungen für eine sinnvolle Existenz, wo diese durch seelische Krankheiten und Störungen verschüttet sind.

Die praktische Anwendung der Logotherapie liegt primär in der Hilfestellung für Menschen, die (noch) nicht erkrankt sind, sich aber in einer existentiellen Orientierungslosigkeit befinden, an der sie leiden. Somit findet die Logotherapie eine breite Anwendung im psychologischen, psychohygienischen, sozialarbeiterischen, sucht-präventiven, pflegerischen, pädagogischen Bereich.

Darüber hinaus steht für die Therapie die Methodik der "Personalen Existenzanalyse" zur Verfügung. Bei ihr handelt es sich um eine phänomenologische und existentielle Methode der Psychotherapie, die es ermöglicht, psychogene (insbesondere neurotische) Störungen tiefenpsychologisch mit Existenzanalyse zu behandeln. Diese Form der Existenzanalyse wurde in der GLE von DDr. Alfried Längle und seinen MitarbeiterInnen entwickelt und wird auch nur hier gelehrt.

Praxis Eduard Süß Gasse 10, 1150 Wien