Psychotherapeut i.A.u.S. Leyla Taghavi, BSc

Als Psychotherapeutin i.A.u.S. kenne ich den Satz,"Ich hasse es, wenn mein Leben durch Routine durcheinander gebracht wird".

Wie kam ich zur Psychotherapie?

Der ursprüngliche Grund warum ich diesen Weg eingeschlagen habe war, weil ich mich selbst besser kennenlernen wollte. Ich war neugierig darauf, warum ich so bin wie ich bin. Darüber hinaus wollte ich den Menschen besser verstehen. Warum ein und dieselbe Situation so viel unterschiedliche Reaktionen hervorruft. Es war letztendlich meine Neugier, die mich getrieben hat, mein Durst nach Wissen.
Jeder Mensch ist so einzigartig und so vielfältig. Jeder Mensch hat seine eigene Geschichte, seine eigene Farbe – seine eigene Schönheit – und ich bin davon überzeugt, dass er alle Ressourcen in sich trägt, um Veränderung zu bewirken.
Keine Handlung passiert umsonst, ob sie nun positive, negative oder neutrale Auswirkungen hat. Sie steht für etwas, dass ergründet werden mag. Jede Handlung hat seine eigene Sprache und möchte verstanden werden, und diese Sprache zu sprechen ist meine Aufgabe.

+43 699 120 200 10

Österreich Flagge England Flagge

Was ist Psychotherapie?

Ziel der Psychotherapie ist die Linderung und Heilung von seelischen Leidenszuständen. Ausgelöst durch äußere Lebensereignisse oder durch eine manifeste psychische Erkrankung, Psychotherapie ist für Menschen jeden Alters geeignet.

Psychotherapie mit Erwachsenen

Viel zu oft vergessen wir, wie viel Stärke wir besitzen, welche Talente in uns verborgen sind und welche Fähigkeiten uns dabei geholfen haben das Leben zu meistern. In der Psychotherapie geht es darum ein Bewusstsein dafür zu schaffen, dass in uns Menschen Fähigkeiten sind, mit deren Hilfe wir ungünstige Lebenssituationen erfolgreich bewältigen können. Ich unterstütze sie dabei Lebenskrisen szenisch zu verstehen und aus diesem Verständnis heraus neue Bewältigungsstrategien zu entwickeln.

Psychotherapie mit Kindern

Das Spiel ist in der Psychotherapie mit Kindern eine herausragende Methode. Kinder stellen im Spiel ihre Wirklichkeit dar, so wie sie sie erleben fühlen und interpretieren. Das was sie nicht in Worte fassen können, drücken sie im Spiel aus. Das Spiel ist ihre Sprache, mit der sie sich mitteilen und durch die sie zu neuen Lösungen finden. Abhängig von den Themen und Fragestellungen hilft mir der spielerische Zugang mit den Kindern in Beziehung zu gehen und Schritt für Schritt Antworten zu finden. Hinter jedem Verhalten steht ein Grund – die Signale des Kindes zu erkennen, bedeutet letztendlich die Sprache des Kindes zu sprechen.

Psychotherapie mit Jugendlichen

Keine Zeit ist so stürmisch wie das Jugendlichenalter. Die Hormonelle Umstellung, unerwartete Veränderungen und starke Gefühle können für große Verwirrung sorgen. Die sensible Zeit der Pubertät und die Persönlichkeitsentwicklung können sehr herausfordernd sein. Hier unterstütze ich Jugendliche dabei sich selbst näher zu kommen, sich selbst ein Freund zu sein und schließlich sich selbst zu mögen.