Dr. scient. med. Thomas Blank, MSc MSc

Psychotherapeut

Als Psychotherapeut finde ich "Das Leben ein Experiment des Erkennenden - Nietzsche "

Kontakt

Wie kam ich zur Psychotherapie

Mein Interesse gilt zu gleichen Teilen naturwissenschaftlichen als auch geisteswissenschaftlichen Inhalten. Ersteres zeigt sich an meinen Studien der Mathematik, Psychologie/Psychotherapie und Neurowissenschaften, letzteres in privatem Engagement und Lektüre. Beide Komponenten sind auch natürlicher Bestandteil der Psychotherapie; während die naturwissenschaftliche Ausrichtung auf eine evidenzbasierte Behandlungsweise abzielt, ermöglicht ein geisteswissenschaftlicher Zugang das Verständnis der jeweils individuellen Problematik.

Meine Erfahrungen im psychotherapeutischen Bereich stammen aus recht diversen Erfahrungen: Arbeit in einer Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychotherapeutische Tätigkeit in der psychiatrischen Ambulanz der Medizinischen Universität Wien, wo ich hauptsächlich als Neurowissenschaftler tätig war, sowie psychosozialer Tätigkeit als Psychologe in der Betreuung unbegleiteter, minderjähriger Flüchtlinge und zuletzt als Psychotherapeut im Sanatorium Hera.

Dr. scient. med. Thomas Blank, MSc, MSc

Was verstehe ich unter Psychotherapie?

Die Ausübung der Psychotherapie [..] ist die nach einer allgemeinen und besonderen Ausbildung erlernte, umfassende, bewußte und geplante Behandlung von psychosozial oder auch psychosomatisch bedingten Verhaltensstörungen und Leidenszuständen mit wissenschaftlich-psychotherapeutischen Methoden in einer Interaktion zwischen einem oder mehreren Behandelten und einem oder mehreren Psychotherapeuten mit dem Ziel, bestehende Symptome zu mildern oder zu beseitigen, gestörte Verhaltensweisen und Einstellungen zu ändern und die Reifung, Entwicklung und Gesundheit des Behandelten zu fördern.

Was erwartet KlientInnen, wenn sie mit mir arbeiten?

In eigener Praxis arbeite ich verhaltenstherapeutisch mit Schwerpunkt Angsterkrankungen und meiner wissenschaftlichen Tätigkeit folgend mit affektiven Störungen (Depressive Störung, bipolare Störung etc.). Meine Arbeitstätigkeit ist durch den Austausch mit der wissenschaftlichen Literatur geprägt, denn Evidenz und Effektivität sind gerade die Stärken einer modernen Verhaltenstherapie. Dementsprechend folgt die Behandlung einer transparenten Struktur, die von Diagnostik zu Behandlung bis schlussendlich zur Rückfallprophylaxe zusammen mit dem Patienten oder der Patientin erstellt wird. Besonders wichtig während einer Verhaltenstherapie ist die Anregung zum Ausprobieren neuer Verhaltensweisen, die zusammen mit dem Therapeuten während der Sitzung oder einzeln zu Hause trainiert werden können. Während neue Denk- und Handlungsweisen in der Therapie eingeübt werden, ist der Patient oder die Patientin im Sinne eines selbstständigen Beitrags zu Genesung dazu angehalten, diese in der restlichen Woche auszuprobieren. Im Gegensatz zum Alltag mit all seinen Anforderungen, ist die psychotherapeutische Sitzung dazu angelegt, mit sozialen Handlungen experimentieren zu dürfen, Gefühlen und Gedanken ungeachtet ihrer Korrektheit nachgehen zu dürfen. Wenn Sie aktuell an einer psychischen Belastung leiden, kann Verhaltenstherapie dazu beitragen, Zusammenhänge erkennbar zu machen und Beschwerden zu lindern.

Praxis: Beethovengasse 1, 1090 Wien